Fotograf: Helge Krueckeberg | zur Startseite Fotograf: Helge Krueckeberg
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Romeo Wecks (*12.02.1994 in Berlin) – Biografie

Romeo Wecks, Foto von Axel Baumgarten

Romeo Wecks studierte von 2013 bis 2020 „Instrumentale Komposition“ an der Hochschule für Musik „FRANZ LISZT“ Weimar bei Prof. Michael Obst und Prof. Reinhard Wolschina (Bachelor, Master). Zusätzliche Impulse erhielt er von Ulrich Kreppein (Komposition), Susanne Bitar (Klavier) und Juri Lebedev (Dirigieren).

 

Seit Oktober 2020 studiert er im Meisterklassenstudium bei Prof. Robert HP Platz an der Hochschule für Musik Würzburg.
 

Aufführungen seiner Werke fanden im In -und Ausland statt, in Zusammenarbeit mit renommierten Orchestern, Ensembles und Künstlern: U.a. mit dem „MDR Sinfonieorchester“, mit  „I SOLISTI - Belgian wind ensemble Antwerp“, dem „Ensemble Recherche“ und dem renommierten Geiger Irvine Arditti. Seine Werke wurden auf Festivals wie B-Classic, dem Klangnetz Thüringen, sowie beim IMPULS Festival Sachsen-Anhalt gespielt.

 

Zusätzlich nahm er an nationalen und internationalen Meisterkursen teil, u.a. mit Annette Schlünz (2017), Manfred Trojahn (2018), sowie beim „I Solisti Young Composers Lab“ (2018, 2019 und 2020).

 

Seit 2014 ist Romeo Wecks Dozent an der größten privaten Musikschule in Erfurt „Musikwerk – Musikschule Erfurt“. Von 2015 bis 2019 leitete er ehrenamtlich das BauhausOrchester Weimar.

 

Romeo Wecks wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet - u.a. 2017 mit dem Preis des Kuratoriums Stadtkultur Halberstadt, sowie mit dem IMPULS Sonderpreis.

 

Romeo Wecks gewann den 1. Preis beim Sondershäuser Kompositionswettbewerb 2018 und erhielt den 3. Preis beim "Joseph Reinl Kompositionspreis 2018" in Wien.

 

2020 gewann er den 1. Preis beim KWIDZYN CLASSICAL MUSIC AWARD in Polen.

 

Seit Dezember 2019 ist Romeo Wecks stellvertretender Vorsitzender des DKV Landesverbandes in Thüringen.